Wechsel an der Spitze der Diakonie im Rhein-Kreis Neuss

Christian Lüder folgt auf Christoph Havers

Wechsel an der Spitze der Diakonie im Rhein-Kreis Neuss
Diakonie-Vorstand: v.l.n.r. Christian Lüder, Christoph Havers und Bernd Gellrich

Nach über 30-jähriger Tätigkeit für die Diakonie wurde der bisherige Vorstand Christoph Havers feierlich verabschiedet. Mit einem internen Fest haben sich Mitarbeitende und Wegbegleiter für die langjährige Zusammenarbeit bedankt.

Am 2. Februar wurde im Rahmen eines Gottesdienstes in der Gnadentaler Kreuzkirche Herr Havers entpflichtet und sein Nachfolger ins Amt eingeführt.

Herr Havers hatte die Entwicklungen der diakonischen und sozialen Aktivitäten in Neuss nachhaltig geprägt und war auch eine Amtszeit Presbyter der Kirchengemeinde Neuss-Süd. Auf sein Engagement ging 2018 die Fusion der beiden Diakonischen Werke in der Stadt Neuss sowie der im Rhein-Kreis Neuss hervor.

Auf Herrn Havers folgt der Uedesheimer Christian Lüder. Von 2012 bis Ende 2019 saß Lüder zudem im Aufsichtsrat der Diakonie Rhein-Kreis Neuss. Lüder leitet künftig gemeinsam mit bisherigen Vorstand Bernd Gellrich die Geschicke der Diakonie im Rhein-Kreis Neuss.
Zuletzt war Lüder fast zwei Jahre Geschäftsführer der Katholischen Kliniken Oberberg in Engelskirchen, einer Einrichtung der Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe. Von 2005 bis 2018 arbeitete der 50-Jährige für die katholische Hospitalvereinigung St. Marien und später als kaufmännischer Direktor des Heilig Geist-Krankenhauses in Köln.

Die Neuss-Grevenbroicher berichtete am 3. Januar 2020 über den Vorstandswechsel... hier

Diesen Artikel empfehlen: