Freiwilliges Soziales Jahr

Freiwilliges Soziales Jahr (Foto: ©Diakonie/Kathrin Harms / Kathrin Harms)

Was ist ein FSJ?

Ein Freiwilliges Soziales Jahr ist ein Orientierungs- und Bildungsjahr für Menschen zwischen 16 und 25 Jahren, die nicht mehr schulpflichtig sind. Es bietet einen Einblick in ein soziales Arbeitsfeld mit Unterstützung und Anleitung durch das jeweilige Team. Die Diakonie Rhein-Kreis Neuss bietet in ihren Einrichtungen 40 Stellen im Freiwilligen Sozialen Jahr an.

Der Beginn des FSJ ist in der Regel am 1. September eines Jahres. Andere Eintrittstermine sind jedoch auch möglich.

Fakten zum FSJ bei der Diakonie Neuss

  • es dauert in der Regel 12 Monate (verlängerbar)
  • das Taschengeld beträgt 400 Euro monatlich (netto)
  • die Beiträge zur Sozialversicherung (Kranken-, Pflege-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosenversicherung) werden übernommen
  • der Erhalt von Kindergeld bzw. Waisenrente ist während des FSJ weiter möglich
  • Vergünstigungen durch FSJ-Ausweis
  • 30 Tage Urlaub
  • 25 Bildungstage

Organisiert wird das FSJ bei der Diakonie Rhein-Kreis Neuss durch pädagogisch qualifiziertes Fachpersonal.

Das FSJ wird von vielen Schulen und Hochschulen als Praktikum bzw. praktischer Teil der Fachhochschulreife anerkannt.

Auch eine Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher (schulisch oder praxisintegriert) oder zum Altenpfleger / zur Altenpflegerin kann sich direkt an das FSJ anschließen.

Aufgaben und Einsatzstellen

Fachbereich Altenhilfe

Begleitung und Beschäftigung der Bewohner/innen, Unterstützung bei Aufgaben des alltäglichen Lebens.

  • Wohn- und Begegnungszentrum Fliedner-Haus, Neuss
  • Elise Averdieck-Haus, Neuss
  • Häuslicher Unterstützungsdienst, Neuss
  • Seniorenzentrum Albert-Schweitzer-Haus, Grevenbroich
  • Seniorenzentrum Markuskirche, Dormagen
  • Seniorenzentrum Haus Tabita, Korschenbroich
  • Seniorenzentrum Haus Timon, Korschenbroich

Für das Projekt Perspektive Alt sein wurden junge Menschen, die ein FSJ in unserem Fliedner-Haus absolvierten, nach ihren Eindrücken, Erfahrungen und ihrer Sicht auf das Alter befragt. Die daraus entstandenen beeindruckenden Texte wurden auf der Webseite perspektivealtsein.net veröffentlicht. Hier erhält man einen authentischen und offenen Einblick in die Arbeit der FSJler in einer Pflegeeinrichtung.

Fachbereich Psychiatrie

Begleitung und Betreuung von Menschen mit einer psychischen Erkrankung, Unterstützung bei der Tagesgestaltung, der Bewältigung alltäglicher Aufgaben und bei der Gestaltung der Freizeit.

  • Wohnverbund Bodelschwingh
  • Rehabilitationseinrichtung Wichern-Haus
  • Hofcafé im Sozialpsychiatrischen Zentrum

Fachbereich Familien- und Jugendhilfe

Begleitung von Angeboten für Kinder, Familien und Senioren, Freizeitgestaltung und Gemeinwesenarbeit.

  • Integrationsagentur und Stadtteiltreff „Treff 3"
  • Nachbarschaftstreff „Treff 20"

Fachbereich Kindertageseinrichtungen

Begleitung und Betreuung von Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren

  • Ev. Familienzentrum Kita "Einsteinstraße", Neuss
  • Ev. Familienzentrum Kita "Kappeswiese", Neuss
  • Ev. Kindertagesstätte Kita "Ein Haus für Kinder", Neuss
  • Ev. Kindertagesstätte Kita "Breite Straße", Neuss
  • Ev. Kindertagesstätte Kita "Alte Penne", Neuss
  • Ev. Kindertagesstätte Kita "Schatzinsel", Neuss
  • Ev. Kindertagesstätte Kita "Wirbelwind", Neuss
  • Ev. Kindertagesstätte Kita "Am Holzkamp", Kleinenbroich
  • Ev. Kindertagesstätte Kita "Pestalozzistraße", Kleinenbroich

Was bekomme ich für ein FSJ?

"FSJler" bekommen bei uns ...

  • ein Taschengeld von 400 € monatlich
  • 30 bezahlte Urlaubstage
  • 25 Seminartage mit anderen "FSJlern" aus der Diakonie Rhein-Kreis Neuss
  • einen FSJ-Ausweis, der verschiedene Vergünstigungen ermöglicht
  • nach Beendigung der Dienstzeit ein qualifiziertes Arbeitszeugnis

Zudem sind sie während des FSJ in der Sozialversicherung (Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen-, Renten- und Unfallversicherung).

Habt ihr Interesse an einem FSJ, dann meldet euch bitte bei uns unter:

Diakonie Rhein-Kreis Neuss
Personalabteilung
Venloer Straße 68
41462 Neuss

Martin Gumprich
Telefon 02131 - 5668-24
E-Mail: m.gumprich@diakonie-rkn.de